Laufsport 

German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

LAUF-ABC

Voraussichtlicher Beginn:

Wintersaison 2016/2017





INFO zum LAUF-ABC:

 

Was ist das Lauf-ABC und wie läuft es ab?

Trainingsablauf:

  • Einlaufen
  • Lockerungsübungen (Start 9.00 Uhr)
  • Lauf-ABC: Koordinationsübungen und Techniktraining
  • Motorik und Schnelligkeitsarbeit
  • neue Reize, Kombinationsspiele
  • spezifisches Krafttraining
  • Auslaufen (ab 10.30 Uhr)

Trainigsinhalte:

Das Wichtigste dieser Trainingseinheiten ist das Erlernen einer (individuell) sauberen Lauftechnik - mit Kräftigung der spezifischen Laufmuskulatur. Der Motorikteil mit Schnelligkeitsarbeit stellt dabei einen kleinen Hauptteil jeder Einhait dar. Dieser wird Woche für Woche weiter ausgebaut und ermöglicht so das "Erlernte" nach und nach weiter (ausdauernder) und schneller umzusetzen. Somit ist auch ein Belastungsanstieg zur Sommersaison hin gegeben. D.h. bei regelmäßiger Teilnahme erfolgt - unter Einhaltung von Entlastungswochen - eine kontinuierliche Steigerung der Belastung. Unter anderem kommen hier beispielsweise Einheiten von 40 m (November) bis 200 m (Februar) zum Einsatz. Jedoch bei sehr geringen Wiederholungszahlen und ausreichender Pause (also kein Intervalltraining), z.B.: 8 x 40m, 6 x 60m... Also nichts "Hartes", nur kurz und schnell "sauber" laufen: Das Erlernte umsetzen!

Intervalltraining bzw. Tempotraining im klassischen Sinne ist nicht Teil dieses Trainings!

Als Abschluss der Einheit, wenn aufrgund der Ermüdung die Technik nicht mehr korrekt durchgeführt werden kann, kommt noch ein spezifisches Krafttraining zum Einsatz. Dieses wird oft auch auf Treppenstufen absolviert, z.B.: Stecksprünge + Treppenläufe oder Kurzsprints + Treppensprünge, Einbeinsprünge, 1-2-3-Stufenläufe...

Geeingnet für Jedermann/-frau:

Da das absolute Lauftempo hierbei sehr langsam ist( ca. 3 min pro Stadionrunde), kann Jedermann/-frau hier teilnehmen. Die vorhandenen Leistungsunterschiede der einzelnen Teilnehmer fallen also fast nichts ins Gewicht, außerdem kann jeder die Intensität des Trainings selbst steuern (durch geringere Sprunghöhe bzw -weite oder frequenz der einzelnen Einheiten).

Die Teilnahme ist kostenlos!!! Jeder Läufer kann zu diesem Termin kommen!!!